Kategorien &
Plattformen

Wieder Hilfstransport...

Wieder Hilfstransport...
Wieder Hilfstransport...
Die Fahrermannschaft von links: Robert Thiel (Rehns), Bernd Kind (Gehlert), Mario Player (Koblenz) und Achim Borchers (Rehns). © Bernd Kind
Bei der Ehrung © Bernd Kind
Bei der Ehrung © Bernd Kind

Ukraine-Hilfe

Wir waren wieder mal in der Ukraine, um dort Hilfsgüter abzuliefern, die von der „Direkthilfe Koblenz“ unter Beteiligung der Kolpingsfamilien Hachenburg und Marienstatt gesammelt wurden. In der Ukraine hatten wir getrennte Abladestellen. Ein LKW fuhr nach Kiew. Dort wurde die Ladung auf ukrainische LKW‘s umgeladen und ins Krisengebiet von Luganansk und Donez gebracht. Die Organisation übernahm die Kolpingfamilie in Kiew, die Kosten wurden von uns getragen. Den Kontakt hatte ich über den Bischof von Charkov hergestellt. Der zweite LKW, den ich als Fahrer begleitete, ist nach Czernowitz zur dortigen Kolpingfamilie und dem Roten Kreuz gegangen. In Czernowitz wurde mir eine große Ehrung zuteil. Ich wurde vom Präsidenten der Bukowina für die langjährige Hilfe an sozial schwachen Menschen in der Region und für die Pflege deutsch-urainischer Kontakte, besonders zwischen Jugendlichen, ausgezeichnet.

Im Zusammenhang mit unseren Hilfstransporten erreichte uns folgendes Dankschreiben:

Ihre Exselenz Pfarer Winfrid Roth, Pater Guido, liebe Schwester und Brüder, liebe Kolpingschwester und Kolpingbrüder der Kolpingfamilien Hachenburg und Marienschtatt.

Wir, Ihre freue Partners aus der Bukowina, Kolpinger aus der Stadt Czernowitz, Fürsorgezöglinge der medizinischen Einrichtungen des Gebits, Fürsorgezöglinge von Internaten und Bildungseinrichtungen des Gebiets, die Binnenvertiebenen aus der Ostukraine, Gemeindemitlider der Kirche aus Bukovina, sind Ihnen sehr dankbar für ihre humanitere Hilfe für Ihre Kooperation im Bereich der Entwicklung der internationalen Beziehungen zwischen unzeren Staaten. Die humanitäre Hilfe, die nach Kyiv transportiert wurde, war von dem Bischof Schyrokoradjuk an die Bedürftigen im Donezk und Luhansk Gebiet gelenkt. Im Gebet bitten wir den Gott um Fürsprache und Segen für Ihre Schwester und Brüder für ständige Hilfe.
Präses der KF  Anatolij Schpak
Vorsitzender der KF Ludwig Markuljak

Die LKW’s stellte kostenlos die Spedition RHT zur Verfügung, die Dieselkosten übernahm die Firma Schuster KG aus Gehlert.

Im November 2018
Bernd Kind